Was wird sein?
Spielzeit 2017/18

Das Abschiedsdinner

Komödie von Mathieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
Deutsch von Georg Holzer

Fast jeden Abend müssen Pierre und Clotilde Freunde besuchen, auch wenn die Pflege der sozialen Kontakte zur ermüdenden Konvention geworden ist. Die gesellschaftlichen Zwänge sind unerbittlich und erdrücken das Paar, doch Rettung naht: Pierre hat von einer Methode gehört, die lästige soziale Kontakte schmerzfrei beendet ohne jemanden zu brüskieren – das „Abschiedsdinner“!
Man lädt Freunde ein letztes Mal zu sich ein, arrangiert einen unvergesslichen Abend, schwelgt von früher und verabschiedet sich herzlich. Was die Freunde jedoch nicht wissen: Dies war das letzte Treffen. In Zukunft werden sie so lange vertröstet, bis sie aufgeben.
Das erste Opfer von Pierre und Clotilde riecht den Braten sofort – Antoine hat bereits von ominösen Abschiedsdinnern gehört und entlarvt seine Freunde. Er dreht den Spieß um und verlangt Genugtuung.
Es folgt ein unerbittlicher Schlagabtausch bei dem alle Leichen aus dem Keller geholt werden, um sich gegenseitig fertig zu machen.
Das Autorengespann Delaporte und de la Patellière deckt humorvoll die Verlogenheit der Freundschaftsoptimierung auf – eine rasante Boulevardkomödie mit Sprachwitz, Situationskomik und skurrilen Typen.

Do, 10.05.18, 18.00 Uhr    Neue Bühne Quedlinburg Premiere Karten
Sa, 19.05.18, 19.30 Uhr    Kammerbühne Halberstadt Karten
Sa, 02.06.18, 19.30 Uhr    Neue Bühne Quedlinburg Karten
Fr, 15.06.18, 19.30 Uhr    Schlossgarten Blankenburg Karten
Fr, 22.06.18, 19.30 Uhr    Kloster Hadmersleben
Sa, 23.06.18, 17.00 Uhr    Roseburg bei Ballenstedt
Do, 28.06.18, 19.30 Uhr    Wipertihof Quedlinburg Karten
Fr, 29.06.18, 20.00 Uhr    Wasserschloss Westerburg Karten
Sa, 30.06.18, 19.30 Uhr    Kloster Hedersleben
So, 01.07.18, 17.00 Uhr    Burchardikloster Halberstadt Karten
Fr, 20.07.18, 20.00 Uhr    Wasserschloss Westerburg Karten
Do, 26.07.18, 19.30 Uhr    Wipertihof Quedlinburg Karten
Inszenierung  Arnim Beutel
Bühnenbild und Kostüme  Arnim Beutel
Dramaturgie  Daniel Theuring
Pierre Lecoeur  Stefan Werner Dick
Clotilde Lecoeur  Swantje Fischer
Antoine Royer  Arnold Hofheinz