Was wird sein?
Spielzeit 2017/18

Operettengala

„Musikalische Sommerträume“

Musikalische Leitung
Kari Kropsu

Gesangssolisten, Ballett und Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters


Gesangssolisten, Ballettensemble und Orchester entführen Sie zu Traumzielen der leichten Muse: Operettenhits wechseln mit Musicalnummern und Tanzeinlagen, beliebte Melodien verführen zum Träumen und stecken mit ihrem Schwung an. Es ist darüber hinaus zur schönen Tradition geworden, dass bei unseren Galaprogrammen auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Sa, 05.08.17, 20.00 Uhr    Wasserschloss Westerburg
So, 06.08.17, 17.00 Uhr    Wipertihof Quedlinburg
Di, 15.08.17, 16.00 Uhr    Waldbühne Altenbrak
Di, 22.08.17, 16.00 Uhr    Waldbühne Altenbrak
Do, 31.08.17, 16.00 Uhr    Waldbühne Altenbrak
So, 03.09.17, 16.00 Uhr    Schlossgarten Blankenburg
Mi, 18.10.17, 15.00 Uhr    Großes Haus Halberstadt Karten
So, 29.10.17, 16.00 Uhr    Lessingtheater Wolfenbüttel
Sa, 25.11.17, 15.00 Uhr    Großes Haus Halberstadt Karten
(...) Unter der musikalischen Leitung von Kari Kropsu  erklingen schluchzende Geigen, jazzig Angehauchtes und mancher Operetten-Hit. Was da bunt aneinander gereiht zu hören ist, verleitet die Zuhörer zu Applaus und zum Mitklatschen. Wie in den Vorjahren wird die Musik pointenreich und mit Lokalkolorit  in  eine kleine Handlung gekleidet. Dabei erlebt das Publikum erfreut Edith Jeschke als Ingelein, die kräftig mit ihrem Alfred (Norbert Zilz) streitet. Eine der ungeklärten Fragen ist das Urlaubsziel: Osterwieck oder doch Chicago? Ihre Dispute werden als „Störfaktoren“ in das musikalische Programm eingebaut. Michael Rapke verwarnt das Paar mehrfach, den Ablauf doch nicht durcheinander zu bringen. Schließlich bringt er sie mit einem Glas Sekt an einem Zweier-Tisch dicht an der Bühne unter, von wo dann doch wieder die Giftpfeile fliegen, wenn Alfred „die Kleine vom Ballett“ anhimmelt. Köstliche Komik zwischen den beiden Akteuren, die sich nichts schenken. (...) Mit ihren Soli führen Bettina Pierags, Bénédicte Hilpert, Tobias Amadeus Schöner und Michael Rapke ihre Gäste im Hof der Wasserburg um die halbe Welt. (...) Auch das Orchester, dirigiert vom 1. Kapellmeister Kari Kropsu zeigt sich voll auf der Höhe und wechselt flott zwischen Schlager und Arie, Schmalz und Schmelz. (...) Im Programm erklingen bekannte Operetten-Arien von Eduard Künneke, Emmerich Kálmán und Franz Lehàr von heißen Lippen, dem strahlenden Mond und blauen Sommernächten. Eher unbekannt dagegen ist die Ouvertüre zur russischen Operette „Freier Wind“. Das in mehreren Positionen neu besetzte Ballettensemble heimst viel Beifall für seine Auftritte zwischen dem Kaiserwalzer, denn etwas Johann Strauß darf an so einem Abend wohl nicht fehlen, und dem Chicago-Medley ein. (...)

Uwe Kraus, Mitteldeutsche Zeitung