Spielzeit
2018/19

3. Sinfoniekonzert

Musik aus Böhmen

Dirigent: MD Johannes Rieger
Solist: Klaus Sticken, Klavier
Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters

Zdenek Fibich Ouvertüre „Eine Nacht auf Karlstein" op. 26
Antonin Dvořák Klavierkonzert g-Moll op. 33
Antonin Dvořák 5. Sinfonie F-Dur op. 76
Als Einstimmung auf unsere Opernpremiere „Die verkaufte Braut“ widmen wir dieses Programm ganz der böhmischen Musik.
Unser 3. Sinfoniekonzert beginnen wir mit der Ouvertüre "Eine Nacht auf Karlstein" des tschechischen Komponisten Zdenek Fibich.
Unbegreiflicherweise ist das wundervolle Klavierkonzert von Antonin Dvořak äußerst rar auf den Programmzetteln, weswegen wir uns umso mehr auf die Begegnung mit dem poetischen Werk freuen.
Im zweiten Teil des Konzertes erleben wir den Sinfoniker Dvořak, der mit seiner Fünften gewissermaßen eine „böhmische Pastorale“ komponierte. Erstmals konnte er seine gewaltige Begabung und Inspiration in diesem Werk auch mit vollendeter Meisterschaft in der Form verbinden, sicher ein Ergebnis seiner Bewunderung für Johannes Brahms.