Spielzeit
2018/19

3. Sinfoniekonzert

Festlicher Beginn mit Wagner

Dirigent: MD Johannes Rieger
Solisten: Bettine Kampp Sopran / KS Gerlind Schröder Mezzosopran / Juha Koskela Bariton
Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters

Richard Wagner
Vorspiel zu "Die Meistersinger von Nürnberg"
Wesendonck-Lieder
Vorspiel und Liebestod aus "Tristan und Isolde"
Wotans Abschied aus "Die Walküre"
Waldbeben aus "Siegfried"
Brünnhildes Schlussgesang aus "Götterdämmerung"
Zwischen 1903 und 1910 ermöglichte der Halberstädter Arzt Dr. Hans Kehr mit enormem finanziellen Einsatz und leidenschaftlicher Kunstbegeisterung Musteraufführungen von fünf Wagner-Opern mit erstklassigen Solisten der Bayreuther Festspiele, der Metropolitan Opera und weiterer Spitzenhäuser. Mit den „Meistersingern“ endeten 1910 zwar diese Aufsehen erregenden Veranstaltungen, gleichzeitig war damit aber der Wunsch zur Gründung eines festen Orchesters geboren. Hauptinitiator wurde dabei Musikdirektor Fritz Hellmann, der die legendären Wagner-Festspiele musikalisch geleitet hatte.

Am Beginn unseres Festjahres zum 100. Orchester-Geburtstag führen wir deshalb Ausschnitte aus jenen fünf Musikdramen Richard Wagners auf, die seinerzeit Bayreuth in das Harzvorland verlegten. Dank großzügiger Förderung können wir unser Orchester für dieses besondere Konzertereignis deutlich verstärken und die bewährten Solisten aus dem Ensemble mit einer hochdramatischen Sopranistin ergänzen, die u. a. bei den Tiroler Festspielen reichlich Wagner-Erfahrung gesammelt hat.

Wir danken dem Theaterförderverein Halberstadt e.V. für die freundliche Unterstützung dieses Konzertes.

Fr, 25.01.19, 19.30 Uhr    Großes Haus Halberstadt Karten
Sa, 26.01.19, 19.30 Uhr    Großes Haus Quedlinburg Karten