Spielzeit
2018/19

5. Sinfoniekonzert

Osterkonzert

Dirigent: Kari Kropsu
Solist: Tillmann Höfs Horn
Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters

Pjotr Tschaikowsky Suite Nr. 4 "Mozartiana" op. 61
Carl Maria von Weber Concertino e-Moll für Horn und Orchester op. 45
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 ("Jupiter-Sinfonie")

Seit vielen Jahren ist unser Osterkonzert zum festen Bestandteil der Theatersaison geworden, diesmal bildet dabei Wolfgang Amadeus Mozart den musikalischen Rahmen. Pjotr Tschaikowsky, der zeitlebens ein enthusiastischer Mozart-Verehrer war, orchestrierte in seiner 4. Suite selten gespielte Klavierwerke des Salzburger Wunderkindes – und verlieh ihnen dadurch eine ganz eigene russisch-romantische Einfärbung. Nach dem hochvirtuosen Horn-Concertino von Carl Maria von Weber (übrigens der Cousin von Mozarts Frau Constanze!) bildet Mozarts letzte Sinfonie den krönenden Abschluss. Mit strahlendem C-Dur und kontrapunktischer Meisterschaft bildet sie einen Gipfelpunkt der Wiener Klassik – was ihr schnell den schmückenden Ehrentitel des römischen Göttervaters Jupiter bescherte.

Als Solist konnten wir erneut einen jungen Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs gewinnen.

Das Konzert ist ein Projekt des Deutschen Musikrats, gefördert durch die GVL und den Deutschen Musikwettbewerb.

Fr, 19.04.19, 19.30 Uhr    Großes Haus Halberstadt Karten
Sa, 20.04.19, 19.30 Uhr    Großes Haus Quedlinburg Karten