Spielzeit
2019/20

A R C H I V
Alexander Kluge (Folge 4 von 4) – Der Autor im Telefongespräch

Alexander Kluge (Folge 4 von 4) – Der Autor im Telefongespräch

18. April 2013, 19:30 Uhr, Alte Kantine Halberstadt

Der Kreis schließt sich – oder – wir haben versucht, alle vier Ecken auszuloten – oder vielmehr – wir sind noch dabei und dicht dran: An Alexander Kluge.

Um so mehr ist es uns eine große Freude Ihnen mitteilen zu können, dass sich Alexander Kluge für unsere letzte „Text:“-Veranstaltung bereit erklärt hat, für ein Telefongespräch zur Verfügung zu stehen. Kurz: Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr mit einem Gespräch zwischen Dr. Ute Pott, der Leiterin des Gleimhauses, und dem Schauspieldramaturgen Sebastian Fust über den Autor. Dann werden dem geneigten Publikum ein paar Kurzgeschichten von Alexander Kluge als spätere Gesprächsgrundlage zu Gehör gebracht. Und um 20:00 Uhr wird der Filmemacher und Autor Alexander Kluge per Telefon live zur Veranstaltung zugeschaltet.

Eine direktere und exklusivere Möglichkeit direkt mit Alexander Kluge ins Gespräch zu kommen hat man wohl selten...

18. April 2013, 19:30 Uhr
Alte Kantine Halberstadt
Eintritt: 5,- Euro

ACHTUNG!
Zugang über die Kammerbühne
Nur 30 Sitzplätze!

Leitung: Sebastian Fust


Telefonische Grüße von Alexander Kluge an “seine Gemeinde” in Halberstadt

Vorläufiger Höhepunkt in der “Text:”-Reihe des Städtebundtheaters zu einem bedeutenden deutschen Künstler

2013 scheint das Jahr zu werden, in dem Halberstadt so facettenreich wie wahrscheinlich nie zuvor das Schaffen von Alexander Kluge würdigen wird. Den Auftakt machte die Reihe “Text:” des Nordharzer Städtebundtheaters. Während in den drei vorausgegangenen Veranstaltungen “nur” über Kluge debattiert wurde, antwortete Kluge gestern durch Live-Zuschaltung direkt auf die Fragen der Literaturwissenschaftlerin Dr. Ute Pott und von Sebastian Fust, Schauspieldramaturg am Nordharzer Städtebundtheater, sowie von Besuchern. Zuvor hatten die Moderatoren das Publikum auf Autor und Werk eingestimmt.[…]

Überraschend zunächst die jugendliche Stimme des 81-Jährigen, dann beeindruckend seine konzentrierte Sorgsamkeit bei der Beantwortung der Fragen, gepaart mit Nachdenklichkeit und oft einer Prise Humor. Und auch in diesem Telefongespräch war das große Thema Kluges präsent: der Krieg und wie die Menschen sich dagegen wehren können. […]

Kluge sucht nach Möglichkeiten und findet sie - das Handeln der Menschen und ihr Zusammenleben. Dank der bestens vorbereiteten Moderatoren und der beiden Tontechniker Kay Lautenbach und Stefan Ulrich gewannen die Zuhörer nicht nur vertiefte Einblicke in die Weite und Komplexität des Denkens Kluges, sondern auch der Mensch hinter dem epochemachenden Künstler gewann an Kontur, wenn Kluge beispielsweise auf die Frage, wie er zur Literatur gekommen sei, antwortete: über das Kindermädchen, das ihm abends Geschichten erzählte, da sie, wie alle Halberstädter, begabt für das Erzählen gewesen sei. […]

Zur vollständigen Rezension

Renate Petrahn / Volksstimme