Logo Nordharzer Städtebundtheater

Maximiliane Schünemann

Sängerin
Die Sopranistin Maximiliane Schünemann studierte Operngesang an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Carol Richardson- Smith. Erste Engagements führten die junge Sängerin bereits während des Studiums ans Theater Hildesheim, wo sie, gerade 23 Jahre alt, als Monica in der Operette „Glückliche Reise“ und im folgenden Jahr als Prinzessin...
Die Sopranistin Maximiliane Schünemann studierte Operngesang an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Carol Richardson- Smith. Erste Engagements führten die junge Sängerin bereits während des Studiums ans Theater Hildesheim, wo sie, gerade 23 Jahre alt, als Monica in der Operette „Glückliche Reise“ und im folgenden Jahr als Prinzessin Helene im „Walzertraum“ debütierte. Ebenfalls noch während des Studiums gastierte sie am Theater Osnabrück als Morgana in Händels „Alcina" und übernahm 2013 die Rolle der Frasquita in Bizets Meisterwerk „Carmen“ an der Kammeroper Frankfurt. Um ihre künstlerische Ausbildung abzurunden besuchte Maximiliane Schünemann das Conservatorio Luigi Cherubini in Florenz. Seit 2014 lebt sie in ihrer Wahlheimat Berlin, wo sie regelmäßig als Solistin konzertiert. Außerdem kehrte sie als Marzelline in Beethovens "Fidelio" und als Pamina in Mozarts "Zauberflöte" ans Theater Hildesheim zurück. Die Pamina gab sie 2019 auch im Schlosstheater Ludwigsburg. Zuletzt war die Sopranistin im Chor der Staatsoper Unter den Linden engagiert und ist seit dieser Spielzeit am Nordharzer Städtebundtheater verpflichtet, wo sie die Ottilie im „Weißen Rössl“ und die Lisa in „Land des Lächelns“ singen wird.
Maximiliane Schünemann live sehen?

Spielt aktuell hier

Mehr vom Ensemble?

Hier finden Sie weitere interessante Persönlichkeiten aus unserem Ensemble.