Logo Nordharzer Städtebundtheater

Operettengala

Operettengala

Oft verschrien als Kitsch voll klebriger Süßlichkeit, erliegt diesem Vorurteil zum Trotz seit 1850 ein stetig großes Publikum dem Zauber der Operette. Betörende Melodien gewürzt mit einer kräftigen Prise Ironie – das ist das Rezept, mit dem sie sich und uns vor dem Abgleiten in eine allzu große Gefühlsduselei bewahrt. In den wenigsten...
Oft verschrien als Kitsch voll klebriger Süßlichkeit, erliegt diesem Vorurteil zum Trotz seit 1850 ein stetig großes Publikum dem Zauber der Operette. Betörende Melodien gewürzt mit einer kräftigen Prise Ironie – das ist das Rezept, mit dem sie sich und uns vor dem Abgleiten in eine allzu große Gefühlsduselei bewahrt. In den wenigsten Fällen ist sie bloße Flucht vor der Wirklichkeit. Meistens tanzt und balanciert sie mit Charme und Raffinesse darüber hinweg. Die sogenannte „leichte Muse" ist jedoch eine anspruchsvolle Kunst und verlangt nach Interpretinnen und Interpreten mit Charisma und einem ausgeprägten Gespür für dieses Genre. Erstklassige Solistinnen und Solisten des Nordharzer Städtebundtheaters in Begleitung der Harzer Sinfoniker erweisen in einem launigen Programm mit viel Schwung und Schmelz der Ära der goldenen und silbernen Operette die Ehre.

Programm
Johann Strauß (Sohn) - Einzugsmarsch aus "Der Zigeunerbaron"
Johann Strauß (Sohn) - Tritsch-Tratsch-Polka
Fred Raymond - "Die Julischka aus Budapest" aus "Maske in Blau"
Emmerich Kálmán - "Komm mit nach Varasdin" aus "Gräfin Mariza"
Jerry Bock - Lied des Tevje aus "Anatevka"
Franz Lehár - "Lippen schweigen" aus "Die lustige Witwe"
Johann Strauß (Sohn) - Donner- und Blitzpolka
Bruno Uher - "Ich hab mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert"
Johann Strauß - Ja, das Schreiben und das Lesen" aus "Der Zigeunerbaron"
Johann Strauß - "Lagunenwalzer" aus "Eine Nacht in Venedig"
Franz Grothe - "Ach, das könnte schön sein" aus "Das Wirtshaus im Spessart"
Guido Masanetz - "Seemann, hast du mich vergessen?"
Diverse - Stimmungspotpourri
Johann Strauß - "Im Feuerstrom der Reben" aus "Die Fledermaus"

- Änderungen vorbehalten -

Vorstellung

Premiere: 14.08.2021, 20:00 Uhr, Hotel & Spa Wasserschloss Westerburg

Hinter den Kulissen

Musikalische Leitung
Florian Kießling, MD Johannes Rieger
Choreographie

Besetzung

Ballett des Nordharzer Städtebundtheaters
Ballett des Nordharzer Städtebundtheaters
Harzer Sinfoniker
Harzer Sinfoniker
Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar