Logo Nordharzer Städtebundtheater

Bier

Bier

fast eine Komödie
von Miro Gavran
Über einen Zeitraum von 60 Jahren und in 20 chronologischen Bildern wird das Verhältnis von alleinerziehendem Vater und Sohn beschrieben. Das herb-süße Stück beschreibt humorvoll und berührend die parallele Lebensgeschichte beider Helden, die uns durch Situationen führt, die jeder kennt – und die sich durch die Generationen wiederholen....
Über einen Zeitraum von 60 Jahren und in 20 chronologischen Bildern wird das Verhältnis von alleinerziehendem Vater und Sohn beschrieben. Das herb-süße Stück beschreibt humorvoll und berührend die parallele Lebensgeschichte beider Helden, die uns durch Situationen führt, die jeder kennt – und die sich durch die Generationen wiederholen. Für beide stellt das Leben verschiedene Hindernisse auf, für die der Vater immer einen Rat parat hat – und ein Bier.

Regisseur Fiete Wachholtz hat das Stück „Bier (Pivo)“ sehr beeindruckt: „Pivo ist meine Geschichte. Ich bin bei meinem Vater aufgewachsen, meine Eltern trennten sich als ich 12 war. Mein Vater starb vor drei Jahren. Ich bin also den Weg des Sohnes in komprimierter Art und Weise schon gegangen. Mich interessiert die Frage, was uns unsere Eltern auf unseren Weg mitgeben, wieviel wir von ihnen in uns tragen und wie diese Teile von ihnen in uns und durch uns sichtbar werden.“

Miro Gavran ist der meist gespielte, zeitgenössische kroatische Autor. Seine Theaterstücke feierten über 300 Premieren weltweit und wurden in ca. 40 Sprachen übersetzt. In Osteuropa gibt es eigens für seine Werke das GAVRANFEST (seit 2016 in Prag), zu dem die Aufführungen seiner Stücke eingeladen werden. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

Vorstellung

Premiere: 07.05.2021, 19:30 Uhr, Neue Bühne Quedlinburg

Hinter den Kulissen

Regie / Regieteam
Fiete Wachholtz
Dramaturgie
Bühne und Kostüme
Robert Sievert
Musik
Fiete Wachholtz
Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar