Logo Nordharzer Städtebundtheater

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie

Komödie von Woody Allen
für die Bühne bearbeitet und übersetzt von Jürgen Fischer
Der schrullige Banker und Gelegenheitserfinder Andrew und seine leicht neurotische Frau Adrian laden zwei befreundete Paare in ihr Landhaus ein: den ältlichen, philosophischen Schwadroneur Leopold und seine blutjunge Verlobte Ariel sowie den erotomanischen Arzt Maxwell und dessen Freundin, die Krankenschwester Dulcy, der in puncto Sex nichts...
Der schrullige Banker und Gelegenheitserfinder Andrew und seine leicht neurotische Frau Adrian laden zwei befreundete Paare in ihr Landhaus ein: den ältlichen, philosophischen Schwadroneur Leopold und seine blutjunge Verlobte Ariel sowie den erotomanischen Arzt Maxwell und dessen Freundin, die Krankenschwester Dulcy, der in puncto Sex nichts menschliches fremd ist… Wie in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ entwickelt sich in den lauen Nächten eines Sommerwochenendes ein munteres Bäumchen-wechsel-dich-Spiel.

Die Regisseurin Swentja Krumscheidt assoziiert: „2020 / 2021 ist die Psychoanalyse eines Woody Allen schon fast eine schöne Persiflage wert; die wahrscheinlich ganz automatisch zur Hommage wird. Was wir früher schon immer über Sex wissen wollten, interessiert uns heute kaum noch. Die Sexkomödie kommt daher ganz schön bieder rüber. Allerdings bleibt die Beziehung zwischen Mann und Frau weiterhin unergründlich und spannend.“

Woody Allen ist einer der produktivsten Filmregisseure der Gegenwart. Er war 24-mal für einen Oscar nominiert und erhielt die Auszeichnung viermal. Allen nahm die jeweilige Auszeichnung nie persönlich entgegen.

Wegen der anhaltenden Unsicherheit und Perspektivlosigkeit bezüglich der Wiederaufnahme des Spielbetriebes haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die Produktion „Eine Mittsommernacht-Sex-Komödie“ für diese Saison abzusagen. Es wurde bereits viel Herzblut vergossen und viele Vorarbeiten investiert. Deshalb planen wir, die Neuinszenierung im Herbst 2022 nachzuholen.

Vorstellung

Premiere: 20.03.2021, 19:30 Uhr, Großes Haus Quedlinburg

Hinter den Kulissen

Inszenierung
Swentja Krumscheidt
Dramaturgie
Bühne und Kostüme
Kathlina Anna Reinhardt

Cast & Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.