Logo Nordharzer Städtebundtheater

Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel

Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel

Komödie von Theresia Walser
Ihr ruhmreiches Leben soll verfilmt werden. Aus diesem Anlass treffen sie vor einer Pressekonferenz zum ersten Mal aufeinander: drei (ehemalige) Gattinnen (ehemaliger) Diktatoren. Alle drei sind von der eigenen Grandiosität überzeugte, sich in den Gräueltaten ihrer Gatten übertrumpfende Egomaninnen, die – ungewollt – miteinander den Kampf...
Ihr ruhmreiches Leben soll verfilmt werden. Aus diesem Anlass treffen sie vor einer Pressekonferenz zum ersten Mal aufeinander: drei (ehemalige) Gattinnen (ehemaliger) Diktatoren. Alle drei sind von der eigenen Grandiosität überzeugte, sich in den Gräueltaten ihrer Gatten übertrumpfende Egomaninnen, die – ungewollt – miteinander den Kampf ihres Lebens führen: den um die eigene Bedeutsamkeit. Mit ihnen: Gottfried, ein beflissener Dolmetscher, der, Hand aufs Herz, nicht immer das übersetzt, was die Damen sich da an „Freundlichkeiten“ an den Kopf werfen. Ein Wettstreit des Monströsen, eine wunderbar schwarze Komödie, in der, so viel sei verraten, Margot Honecker ihrem Erich zu ganz besonderen Ehren verhilft.

Vorstellung

Premiere: 21.04.2023, 19:30 Uhr, Neue Bühne Quedlinburg

Hinter den Kulissen

Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar