Logo Nordharzer Städtebundtheater

La Bohème

La Bohème

Oper von Giacomo Puccini
Libretto von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Die Oper spielt im Winter in Paris um das Jahr 1830 und handelt von (Lebens)Künstlern. Ein Maler, ein Musiker, ein Philosoph und ein Dichter, der sich in eine todkranke Näherin verliebt – was nach knapp zwei Stunden wundervollster Musik zur tränenträchtigsten Sterbeszene der Opernliteratur führt. „Da La Bohème keinen großen Eindruck auf...
Die Oper spielt im Winter in Paris um das Jahr 1830 und handelt von (Lebens)Künstlern. Ein Maler, ein Musiker, ein Philosoph und ein Dichter, der sich in eine todkranke Näherin verliebt – was nach knapp zwei Stunden wundervollster Musik zur tränenträchtigsten Sterbeszene der Opernliteratur führt. „Da La Bohème keinen großen Eindruck auf die Zuschauer gemacht hat, wird sie wohl auch keine tiefen Spuren hinterlassen“, schrieb ein Kritiker anlässlich der Uraufführung in der am weitesten verbreiteten italienischen Tageszeitung „La Stampa“ und überlieferte der Nachwelt eines der krassesten Fehlurteile der Musikgeschichte. Bis heute ist „La Bohème“ trotz der starken Konkurrenz durch „Tosca“ und „Madama Butterfly“ Puccinis erfolgreichste Oper.

Vorstellung

Premiere: 13.10.2023, 19:30 Uhr, Großes Haus Halberstadt
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung der Produktion: Theaterförderverein Halberstadt e.V.

Hinter den Kulissen

Musikalische Leitung
Inszenierung
Andrea Moczko
Ausstattung
Robert Pflanz
Dramaturgie
Opernchor
Jan Rozehnal, Julija Domaševa
Regieassistenz
Silke Nuss
Inspizienz
Susan Kaltenbacher

Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar