Logo Nordharzer Städtebundtheater

Nora oder Ein Puppenhaus

Nora oder Ein Puppenhaus

Schauspiel von Henrik Ibsen
Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Sie scheint perfekt, die Welt, in der Nora Helmer lebt. Ihr Mann, Bankdirektor in spe, drei wundervolle Kinder, das Leben ein eheliches Idyll. Doch der heile Schein trügt. Just an Weihnachten kommt ans Licht, dass Nora, um ihrem herzkranken Mann eine lebensrettende Kur zu finanzieren, heimlich ein Darlehen aufgenommen hatte, für das sie, selbst...
Sie scheint perfekt, die Welt, in der Nora Helmer lebt. Ihr Mann, Bankdirektor in spe, drei wundervolle Kinder, das Leben ein eheliches Idyll. Doch der heile Schein trügt. Just an Weihnachten kommt ans Licht, dass Nora, um ihrem herzkranken Mann eine lebensrettende Kur zu finanzieren, heimlich ein Darlehen aufgenommen hatte, für das sie, selbst als Frau nicht kreditwürdig, die Unterschrift ihres bereits verstorbenen Vaters gefälscht hatte. Als das gesamte Gebäude zusammenzubrechen droht, fügt sich Nora nicht mehr ihrem Mann, sondern nimmt ihr Leben selbst in die Hand und verlässt ihre Familie. Ibsens Stück war 1879 ein Skandal und zeigt psychologisch dicht die Abhängigkeitsstrukturen von Beziehungen.

Vorstellung

Premiere: 22.10.2022, 19:30 Uhr, Großes Haus Quedlinburg
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung der Produktion: Musik- und Theaterverein Quedlinburg e.V.

Hinter den Kulissen

Musikalische Leitung
N.N.
Inszenierung
Annette Kuß
Ausstattung
Anja Kreher
Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar