Logo Nordharzer Städtebundtheater

Rampenlicht#Warum.

Rampenlicht#Warum.

„Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm!“ Diesem höchst weisen Sesamstraßen-Motto folgend, laden unsere neuen dramaturgischen Formate das Publikum ein, viele Fragen zu stellen und von uns noch mehr Antworten zu bekommen.
Warum stehen bestimmte Werke auf dem Spielplan? Welcher Tiefenraum verbirgt sich hinter ihnen und ihrer Geschichte und welche Relevanz haben die Texte für uns - gesellschaftlich, politisch, moralisch, künstlerisch, ästhetisch... In inhaltlich angebundenen Sonderveranstaltungen wie Autorengesprächen, Fachvorträgen, Diskussionsrunden oder...
Warum stehen bestimmte Werke auf dem Spielplan? Welcher Tiefenraum verbirgt sich hinter ihnen und ihrer Geschichte und welche Relevanz haben die Texte für uns - gesellschaftlich, politisch, moralisch, künstlerisch, ästhetisch... In inhaltlich angebundenen Sonderveranstaltungen wie Autorengesprächen, Fachvorträgen, Diskussionsrunden oder vertiefenden Lesungen wollen wir gemeinsam mit unserem Publikum Sinn, Substanz und Applikabilität von gezielt selektierten Produktionen nachspüren und damit im gemeinsamen Dialog einen Raum zum Weiter-Denken eröffnen.

Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

13.12.2021 - Ein Märchenspecial zu vier Mal Grimm mit Maximiliane Schünemann und Stefan Werner Dick.

Vorstellung

Premiere: 13.12.2021, 17:00 Uhr, Theatercafé "Fledermaus" Quedlinburg

Hinter den Kulissen

Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar