Logo Nordharzer Städtebundtheater

Shrek – Das Musical

Shrek – Das Musical

Nach dem DreamWorks-Animationsfilm und dem Buch von William Steig
Buch und Gesangstexte von David Lindsay-Abaire
Musik von Jeanine Tesori
Originalproduktion am Broadway von DreamWorks Theatricals und Neal Street Productions
Inszenierung der Originalproduktion am Broadway von Jason Moore
Deutsch von Kevin Schroeder und Heiko Wohlgemuth
Das Musical erzählt die Geschichte des sehr großen, sehr grünen und sehr grummeligen Ogers Shrek, der in den Kampf gegen einen Drachen zieht, um die Prinzessin Fiona zu befreien, als farbenprächtiges, fröhliches Theatererlebnis für die ganze Familie und erweckt die beliebten Charaktere aus dem Kino-Erfolg mit mitreißender Musik zum Leben....
Das Musical erzählt die Geschichte des sehr großen, sehr grünen und sehr grummeligen Ogers Shrek, der in den Kampf gegen einen Drachen zieht, um die Prinzessin Fiona zu befreien, als farbenprächtiges, fröhliches Theatererlebnis für die ganze Familie und erweckt die beliebten Charaktere aus dem Kino-Erfolg mit mitreißender Musik zum Leben. Das Publikum erwarten neben aller Komik und grotesken Situationen berührende Momente und große Gefühle. Shrek lässt uns an seinen Abenteuern teilhaben. Er wird zu unserem Freund, mit dem wir schon seit der letzten Theatersaison eine spannende, fette, grüne Zeit verbringen dürfen, von der wir uns von Herzen wünschen, sie würde nie vorbei gehen.

Vorstellung

Premiere: 29.04.2022, 19:30 Uhr, Großes Haus Halberstadt
Dauer: ca. 2:40 Std. (inkl. Pause)
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung der Produktion: Theaterförderverein Halberstadt e.V.

Hinter den Kulissen

Musikalische Leitung
Inszenierung
Nick Westbrock
Ausstattung
Bernhard Niechotz, Michaela Muchina
Dramaturgie
Opernchor
Jan Rozehnal
Choreographie
Michaela Thiel
Choreographie Assistenz
Choreografische Assistenz
Fotos
Ray Behringer

Besetzung

Stefanie Köhm
Stefanie Köhm
Fiona / Stimme kleiner Hase
Enrico Scheffler
Enrico Scheffler
Lord Farquaad / Ritter 2 / Stimme Antilopenrad
KS Klaus-Uwe Rein
KS Klaus-Uwe Rein
Ogervater / Papabär / Ritter 1 / Thelonius
Anke Suppas
Anke Suppas
Königin Lilian / gute Fee
Ursula Meinke
Ursula Meinke
3 Schweinchen / Volk
Amrei Wasikowski
Amrei Wasikowski
3 Schweinchen / Volk
Steffi Gehrke
Steffi Gehrke
3 Schweinchen / Volk
Amrei Wasikowski
Amrei Wasikowski
Teen-Fiona
Young-Won Yoo
Young-Won Yoo
Humpty-Dumpty
Stephanie Goodwin
Stephanie Goodwin
Frau Holle
Thea Rein
Thea Rein
Rotkäppchen
Sabine Scheffler
Sabine Scheffler
Hässliches Entlein
Thomas Kiunke
Thomas Kiunke
Anführer / Rattenfänger / Hauptmann
Ji Hoon Yoo
Ji Hoon Yoo
Tweedle
Helmut Müller
Helmut Müller
Weißer Hase
Se Jung Park
Se Jung Park
Peter Pan
Annelisse Ionita
Annelisse Ionita
Junge Fiona
Ronja Reschke
Ronja Reschke
Junge Fiona
Luise Keilwagen
Luise Keilwagen
Junger Shrek / Babybär
Clara Otto
Clara Otto
Junger Shrek / Babybär
Opernchor des Nordharzer Städtebundtheaters
Opernchor des Nordharzer Städtebundtheaters
Fabelwesen / Volk
Ballett des Nordharzer Städtebundtheaters
Ballett des Nordharzer Städtebundtheaters
Fröhliche Leute / Ratten / Wachen / Hochzeitsgäste / Drache / Volk / Skelette
Harzer Sinfoniker
Harzer Sinfoniker
Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Auf dem Weg zum Happyend beweisen Regisseur Nick Westbrock und seine Choreografin Michaela Thiel vor allem das richtige Gespür für Timing beim Wechsel zwischen den flotten mit Anspielungen gespickten gesprochenen Dialogen und den Gesangsnummern. Im Graben sorgen Adam Szmidt und die Harzer Sinfoniker für den Drive, den so was braucht, etliche...weiterlesen
Auf dem Weg zum Happyend beweisen Regisseur Nick Westbrock und seine Choreografin Michaela Thiel vor allem das richtige Gespür für Timing beim Wechsel zwischen den flotten mit Anspielungen gespickten gesprochenen Dialogen und den Gesangsnummern. Im Graben sorgen Adam Szmidt und die Harzer Sinfoniker für den Drive, den so was braucht, etliche musikalischen Zitate gibt’s dabei als Zugabe obendrauf.(...) Den Rest erledigt ein spielfreudiges Ensemble, von dem genauso überzeugend gesprochen wie gesungen wird. Den Vogel schießen dabei Tobias Amadeus Schöner als eher gemütlicher, denn wirklich furchteinflößender Titelheld und Michael Rapke als sein treuer Esel-Freund ab. Das darstellerische Kabinettstück liefert Stefanie Köhm als Prinzessin Fiona. Ihr Changieren zwischen gespielten, groß ausgestellten Operngesten und deren witziger Zurücknahme, sozusagen als ihre eigene Regisseurin, ist hinreißend. Ebenso wie die blasierte Selbstironie, mit der Enrico Scheffler seinen Lord Fargquaad übertreibt.(…) Der Kraftakt hat sich gelohnt – die Nordharzer haben einen selbstgemachten Musical-Renner für die ganze Familie! Dem begeisterten Premierenpublikum war das sofort klar!weniger lesen
Dr. Joachim Lange
Neue Musikzeitung / Volksstimme
Drei Stunden Albernheit und Klamauk im Halberstädter Großen Haus, eine künstlerische Blähung nach der anderen? Keineswegs, der Cast am Nordharzer Städtebundtheater beweist, er vermag es, die Besucher bestens zu unterhalten. Für Musical-Fans in Deutschland gilt „Shrek“ als der Tipp dieses Spätfrühlings. Noch dazu, weil bundesweit nur...weiterlesen
Drei Stunden Albernheit und Klamauk im Halberstädter Großen Haus, eine künstlerische Blähung nach der anderen? Keineswegs, der Cast am Nordharzer Städtebundtheater beweist, er vermag es, die Besucher bestens zu unterhalten. Für Musical-Fans in Deutschland gilt „Shrek“ als der Tipp dieses Spätfrühlings. Noch dazu, weil bundesweit nur dieser Spielstätte erlaubt wurde, die aus Literatur und Animationsfilm bekannte Geschichte als Eigenproduktion zu präsentieren.(...) Als sich zum Schluss eine knackevolle Bühne beim elfminütigen Applaus verneigt und die Sängerinnen und Sänger nochmal Freudensongs performen, sind dort vor dem Vorhang noch nicht einmal alle vertreten, die zu dem Erfolg beitragen. Selten gab es hier eine derartige opulente Show, für die von Maskenbildnerinnen und Schneiderinnen bis zu Ankleiderinnen und Bühnenbauern so viele Akteure ihre Power fürs Gelingen zusammentaten.weniger lesen
Uwe Kraus
Mitteldeutsche Zeitung

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar