Was wird sein?
Spielzeit 2017/18

Operngala

„Italienische Nacht“

Musikalische Leitung und Moderation: MD Johannes Rieger
Solisten und Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters


Die überwältigende Resonanz der Vorjahre ermutigte uns zu einer vierten Auflage der „italienischen Nacht“ mit abermals komplett neuem Programm: Im ersten Teil des Konzertes feiern wir mit unseren großartigen Gesangssolisten sowie der Musik von Donizetti, Verdi und Puccini den unendlichen Reichtum der italienischen Oper. Anschließend kommt auch wieder die leichtere Muse mit populären Kanzonen und italienisch angehauchten Operettentiteln zu Ehren. Nach all diesen Novitäten schließt das Konzert mit dem bereits zur unverzichtbaren Tradition gewordenen Finale „O Sole Mio“ – dem Inbegriff von italienischem Lebensgefühl mit Gänsehautgarantie!

Programm

Giuseppe Verdi "Nabucco"-Ouvertüre
Gaetano Donizetti "Bella siccome un angelo"
Giuseppe Verdi Arie des Banco aus "Macbeth"
Giacomo Puccini La Bohème "Finale 1"
Ruggero Leoncavallo "Bajazzo-Prolog"
Giuseppe Verdi Romanze
Luigi Arditi "Kuss-Walzer"
Amilcare Ponchielli Tanz der Stunden
Gerhard Winkler "Chianti-Lied"
Luigi Denza "Funiculi, Funicula"
Eduardo Di Capua "O sole mio"

Fr, 17.08.18, 20.00 Uhr    Wasserschloss Westerburg
Fr, 24.08.18, 19.30 Uhr    Schlossgarten Blankenburg Karten
Sa, 25.08.18, 19.30 Uhr    Kloster Hedersleben
Fr, 31.08.18, 19.30 Uhr    Burchardikloster Halberstadt Karten
Musikalische Leitung  MD Johannes Rieger
Sopran  Runette Botha
Tenor  Max An
Bariton  Juha Koskela
Bass  Gijs Nijkamp
  Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters