#Es_ist_Liebe
Jubiläumsspielzeit 2016/17

Theaterpädagogik


Kontakt:
Theaterpädagogin Anja Grasmeier
a.grasmeier@nordharzer-staedtebundtheater.de
Tel. 03941 6965-43

Spielzeitüberblick

Intendant Johannes Rieger lädt Pädagogen aller Schulformen herzlich zum Spielzeitüberblick ein. Künstler des Hauses geben Einblicke in die Stücke der Spielzeit 2016/17 vom Klassiker „Romeo und Julia“ über das Jugendstück „Patricks Trick“ bis zu dem Musical „The Addams Family“ und aktuellen Ballettproduktionen. Ein Augenmerk liegt auch auf den Inszenierungen für Kinder wie „Die Goldene Gans“ und „Alice im Wunderland“.
Montag, 12. September 2016, 19 Uhr, Kammerbühne Halberstadt

Szenische Vor- und Nachbereitung

Sich spielend einer Rollenfigur nähern, schafft einen emotionalen Zugang zum Werk und verdeutlicht die Vielfalt der interpretatorischen Möglichkeiten eines dramatischen Stoffes.

Theatertage für Pädagogen

In den Winterferien können Sie frei vom Schulstress die Arbeit der Profis bei einem Probenbesuch von Nahem betrachten und selbst in verschiedene Rollen schlüpfen. Gespräche mit anderen Theaterinteressierten geben Impulse für die eigene Arbeit. Freitag, 10. Februar 2017, Kammerbühne Halberstadt
Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Fortbildung für Pädagogen

Kostenlos und nur für Pädagogen! Sie lernen die Inszenierung kennen und können Ihre Schüler gezielt auf den Theaterbesuch vorbereiten. Die Termine werden an die Schulen verschickt. Bitte melden Sie sich telefonisch mindestens eine Woche vorher an.

Projekttage

Wenn in der Schule wieder „Theater gemacht“ wird, kommen wir gern dazu, um bei der Planung und Gestaltung von Projekttagen mitzuwirken.

Beratung

Wenn schulische Projektwochen mit dem Schwerpunkt „Theater“ geplant werden oder bei der Arbeit von Theatergruppen Fragen auftauchen, helfen wir gerne. Sprechen Sie uns an!

„Theater jetzt!“ – Infobrief für Schulen

In regelmäßigen Abständen erhalten alle Schulen unseren aktuellen Infobrief „Theater jetzt!“ mit Stückinformationen, Terminen und theaterpädagogischen Angeboten.

Schülerpraktikum am Theater

Schülerpraktikanten erhalten einen Einblick in den künstlerischen und technischen Bereich des Theaters. Die verschiedenen Fachleute können Anstoß für die eigene Berufswahl geben. Bitte rechtzeitig bei Theaterpädagogin Anja Grasmeier anmelden. Die Plätze sind begrenzt.

Theater im Koffer

Der Koffer öffnet sich und hinaus schlüpft eine Geschichte, die es bis dahin noch nicht gegeben hat. Mit Fantasie und Spielfreude verwandelt sich das Klassenzimmer in eine Bühne.
Kosten: 2 Euro pro Schüler

Premierenklasse

In dieser Spielzeit werden engagierte Schulklassen gesucht, die ein Stück vom Beginn bis zur Premiere begleiten. Sie entwickeln dabei einen eigenen Zugang zum Stoff. Die Ergebnisse ihrer kreativen Auseinandersetzung werden je nach Absprache in der Schule präsentiert. Zur Auswahl stehen „Romeo und Julia“, „Die Goldene Gans“, „Patricks Trick“.
Bewerbungen bitte bis 24. Juni 2016!

„Die Nibelungen“ (Schauspiel von F. Hebbel)
Gymnasium „Am Thie“ Blankenburg, Frau Rösler 2003/2004
„Fidelio“ (Oper von L.v. Beethoven)
Stadtfeldgymnasium Wernigerode, Frau Ristau 2003/2004
„Zeit zu lieben, Zeit zu sterben“ (Schauspiel von F. Kater)
Gymnasium Ballenstedt, Frau Edler 2004/2005
„Margarethe“ (Oper von Charles Francois Gounod)
Martineum Halberstadt, Frau Brandt 2005/2006
„Emilia Galotti“ (Schauspiel von G.E. Lessing)
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Herr Sutor 2005/2006
„Die Macht des Schicksals“ (Oper von G. Verdi)
Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt, Herr Gehder 2006/2007
„Faust“ (Schauspiel von J.W.v. Goethe)
Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt, Frau Zimmermann 2006/2007
„Endstation Sehnsucht“ (Schauspiel von T. Williams)
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Herr Jahn 2007/2008
„Werther“ (Oper von J. Massenet)
Stadtfeldgymnasium Wernigerode, Frau Ristau 2007/2008
„Disco Pigs“ (Schauspiel von E. Walsh)
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Frau Weide 2007/2008
„Macbeth“ (Schauspiel von W. Shakespeare)
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Herr Jahn 2008/2009
„Sterne über Mansfeld“ (Schauspiel von F. Kater)
Gymnasium „Am Thie“ Blankenburg, Frau Probst 2008/2009
„Nathan der Weise“ Ein dramatisches Gedicht von G.E. Lessing
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Frau Wittich 2009/2010
„Trüffelschweine“ Jugendstück von Kristo Sagor
Gerhart-Hauptmann-Gymnaisum Wernigerode, Frau Heubner 2009/ 2010
„Die Räuber“ Schauspiel von Friedrich Schiller
Sekundarschule „Ernst Bansi“ Quedlinburg, Fr. Drews 2010/11
„Romeo und Julia“ Ballett von Jaroslaw Jurasz
Gymnasium „Martineum“ Halberstadt, Fr. Meyer-Thomas 2010/11
„Klamms Krieg“ Schauspiel von Kai Hensel
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Fr. Weide 2010/11
Kabale und Liebe
Gymnasium "Am Thie" Blankenburg, Fr.Probst 2011/12
Die unterbliebenen Worte
Käthe-Kollwitz-Gymnasium Halberstadt, Fr.Worch 2011/12
Pettersson und Findus
Marktgrundschule Quedlinburg, Fr.Achtermann 2011/12
Die Leiden des jungen Werther
Fallstein-Gymnasium Osterwieck, Fr.Schulz 2012/13
Crash Kids
GutsMuths-Gymnasium, Fr.Weide 2012/13
Die Physiker
Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Fr. Zimmermann 2012/13
"Antigone"
Fallstein Gymnasium Osterwieck, Fr. Dziwior 2013/14
"La Bohéme"
Gymnasium Martineum, Fr. Brandt 2013/14
"Der kleine Prinz"
Marktgrundschule Quedlinburg, Fr. Eggert 2013/14
"Tschick"
Wolterstorff Gymnasium Ballenstedt, Fr. Schulze 2013/14
"Amphytrion"
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Fr. Weide 2014/ 15
"Big Deal"
Sekundarschule "Ernst Bansi" Quedlinburg, Fr. Franke 2014/ 15
"Faust"
Fallsteingymnasium Osterwieck, Fr. Dziwior 2015/16
„Am Horizont“
Martineum Halberstadt, Fr. Meyer-Thomas 2015/16
„Frau Holle“
Marktgrundschule Quedlinburg, Fr. Achtermann 2015/16
„Romeo und Julia“
Freie Ganztagsschule Neinstedt, Hr. Schück 2016/17
„Die goldene Gans“
Marktgrundschule Quedlinburg, Fr. Rößler 2016/17
„Patricks Trick“
GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, Fr. Weide 2016/17

Theaterjugendclub

Spielfreudige Jugendliche ab 14 Jahren treffen sich wöchentlich, um ein eigenes Stück auf die Bühne zu bringen. Dabei entdecken und erweitern sie ihr schauspielerisches Können und begegnen anderen kreativen Jugendlichen. Du solltest Lust zum Spielen mitbringen und zuverlässig zu den Proben kommen. Die Proben finden immer donnerstags im Theater Halberstadt statt. Erstes Treffen: Donnerstag, 18. August 2016, 15:30 – 17:30 Uhr.
Ort: Theater Halberstadt

ZUKUNFTSTAG (Girls- and Boysday)

So viel Theater! An diesem Tag bietet das Theater allen interessierten Mädchen und Jungen einen Einblick in die künstlerischen und technischen Berufe. Im Gespräch mit den verschiedenen Theatermachern können Perspektiven für die berufliche Entwicklung eröffnet werden.
Donnerstag, 27. April 2017

18. REGIONALES SCHüLERTHEATERTREFFEN

Im Theater Quedlinburg zeigen Kinder und Jugendliche ihre Inszenierungen. Workshops und Gespräche danach geben neue Impulse und Anregungen für die Theaterarbeit.
Montag/Dienstag, 12./13. Juni 2017

Theatergespräche

Wer mehr weiß, sieht und versteht mehr. Zu allen Inszenierungen bieten wir Stückeinführungen und Nachgespräche in der Schule oder im Theater an.

Generalprobenbesuch

Kostenlos und nur für Pädagogen! Sie lernen die Inszenierung kennen und können Ihre Schüler gezielt auf den Theaterbesuch vorbereiten. Die Termine werden an die Schulen verschickt. Bitte melden Sie sich telefonisch mindestens eine Woche vorher an.

Schülerkonzert

Die faszinierende Welt der Klänge und Töne können Kinder und Jugendliche in den moderierten Schülerkonzerten hautnah erleben. Neben den Werken aus Vergangenheit und Gegenwart lernen die jungen Zuhörer die Instrumente und ihre Spielweise kennen. Anschaulicher und berührender kann eine Musikstunde nicht sein.

Theaterführungen

Wo sitzt das Orchester? Wer reinigt die Kostüme? Was macht ein Dramaturg? Wer entscheidet über den Spielplan? Woher kommt das Licht? Bei einer Führung hinter die Kulissen erfahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene Interessantes über den Theaterbetrieb und die verschiedenen Berufe.
Kosten: 1,50 € pro Person, Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Sieh, das Fremde liegt so nah ...

Entdeckungen im und außerhalb des Theaters. Zu dieser neuen Reihe laden wir in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus Halberstadt und Quedlinburg ein. Mehr…

Theaterrezension

Redakteure von Schülerzeitungen schimpfen und schwärmen über Aufführungen des Theaters. Sie erhalten zwei Freikarten pro Inszenierung, wenn Sie die Rezension veröffentlichen.