Logo Nordharzer Städtebundtheater

Die verzauberten Brüder

Die verzauberten Brüder

Märchen in drei Akten von Jewgenij Schwarz
Aus dem Russischen von Rainer Kirsch
Drei Jahre war der kleine Iwanuschka allein zu Hause. Jetzt stapft er los, das Herz am rechten Fleck, ein Held ohne Angst. Er stopft sich die Taschen voll und macht sich auf den Weg, seine Mutter Wassilissa zu suchen. Die aber ist in den Diensten der bösen Hexe Baba Jaga und versucht mit Fleiß und Ausdauer ihre beiden älteren Söhne Fjodor und...
Drei Jahre war der kleine Iwanuschka allein zu Hause. Jetzt stapft er los, das Herz am rechten Fleck, ein Held ohne Angst. Er stopft sich die Taschen voll und macht sich auf den Weg, seine Mutter Wassilissa zu suchen. Die aber ist in den Diensten der bösen Hexe Baba Jaga und versucht mit Fleiß und Ausdauer ihre beiden älteren Söhne Fjodor und Igor zu befreien, die die hinterhältige Hexe in „niemand weiß was“ verzaubert hat. Im Wald trifft der mutige Iwanuschka einen Bären, einen Kater und einen Hund. Gemeinsam mit Wassilissa gelingt es ihnen, Baba Jaga zu besiegen. Das poetische Stück von Jewgenij Schwarz ist eine Fabel über Unerschrockenheit und Mut, die erzählt, dass man gemeinsam auch das scheinbar Unmögliche schaffen kann.

Vorstellung

Premiere: 27.11.2022, 15:00 Uhr, Großes Haus Quedlinburg

Hinter den Kulissen

Inszenierung
Arnim Beutel
Ausstattung
Arnim Beutel
Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar