Logo Nordharzer Städtebundtheater

4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert

„Begegnungen“

Antonín Dvorák - Amerikanische Suite A-Dur op. 98b
Aaron Copland - Konzert für Klarinette und Streichorchester mit Harfe und Klavier
Dmitri Schostakowitsch - 9. Sinfonie Es-Dur op. 70
An der Schwelle vom Winter zum Frühling begegnen sich alte und neue Welt. Antonín Dvorák blickt in seiner romantischen Suite sehnsüchtig vom neuen Wirkungsort New York in die alte Heimat zurück. Aaron Copland wagt mit seinem virtuosen Klarinettenkonzert den Blick in die umgekehrte Richtung: von den tradierten Musikformen des „alten...
An der Schwelle vom Winter zum Frühling begegnen sich alte und neue Welt. Antonín Dvorák blickt in seiner romantischen Suite sehnsüchtig vom neuen Wirkungsort New York in die alte Heimat zurück. Aaron Copland wagt mit seinem virtuosen Klarinettenkonzert den Blick in die umgekehrte Richtung: von den tradierten Musikformen des „alten Kontinents“ zu neuen Ufern, etwa zu frühen Formen des Jazz. Im zweiten Teil des Programms übersetzt Schostakowitsch herrlich frech den Stil der klassischen Sinfonien Joseph Haydns in seine eigene Musiksprache, wobei Witz, Eleganz und Parodie häufig überraschende Wendungen finden.

Vorstellung

Premiere: 18.03.2022, 19:30 Uhr, Großes Haus Halberstadt
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung der Produktion: Harzsparkasse

Hinter den Kulissen

Dirigent / -in
GMD Thomas Dorsch
Solist / -in
Ib Hausmann, Klarinette
Harzer Sinfoniker

Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.

Schreibe einen Kommentar