Logo Nordharzer Städtebundtheater

4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert

Begegnungen Béla Bartók: "Ungarische Skizzen" Sz. 97 Aron Copland: Konzert für Klarinette und Streichorchester mit Harfe und Klavier Antonín Dvořák: 7. Sinfonie d-Moll op. 70
Mit einjähriger, Pandemie-bedingter Verspätung erleben wir nun endlich ein Sinfoniekonzert unter der Leitung unseres ersten Kapellmeisters Fabrice Parmentier!Auf seinen speziellen Wunsch eröffnen die wunderbaren Miniaturen von Béla Bartók einen Konzertabend der besonderen Begegnungen. Mit Aaron Copland unternehmen wir eine Reise aus der Alten...
Mit einjähriger, Pandemie-bedingter Verspätung erleben wir nun endlich ein Sinfoniekonzert unter der Leitung unseres ersten Kapellmeisters Fabrice Parmentier!Auf seinen speziellen Wunsch eröffnen die wunderbaren Miniaturen von Béla Bartók einen Konzertabend der besonderen Begegnungen. Mit Aaron Copland unternehmen wir eine Reise aus der Alten in die Neue Welt, welche für Béla Bartók zur Zufluchtsstätte in der Emigration wurde und für Dvorák zum (allerdings Heimweh-belasteten) beruflichen Gipfelpunkt. Coplands virtuoses Klarinettenkonzert ist jedoch auch eine Reise von den tradierten Musikformen des „alten Kontinents“ zu neuen Ufern, etwa zu frühen Formen des Jazz. Nach der Pause folgt ein Höhepunkt der slawischen Musik. Die Uraufführung der 7. Sinfonie durch die Philharmonische Gesellschaft in London unter dem deutschen Dirigenten Hans Richter markiert ebenfalls einen Wendepunkt, ist sie doch Antonín Dvořáks endgültiger Durchbruch als international gefeierter Komponist.

Vorstellung

Premiere: 26.02.2021, 19:30 Uhr, Großes Haus Halberstadt

Hinter den Kulissen

Dirigent / -in
Fabrice Parmentier
Solist / -in
Ib Hausmann, Klarinette
Harzer Sinfoniker

Besetzung

Was Presse & Gäste sagen

Stimmen

Mehr Inspiration?

Hier finden Sie weitere Vorstellungen, die zu dieser Vorstellung passen könnten.